LANVIN

Jeanne Lanvin war eine französische Modeschöpferin, die mit 15 Jahren eine Lehre als Modistin absolvierte, um ihre Geschwister versorgen zu können. In zwei kleinen Zimmern eröffnete sie mit 22 Jahren eine eigene kleine Schneiderei. Sie umgab sich mit Künstlern und jungen Talenten aus den verschiedensten Bereichen. Diese inspirierenden Einflüsse sind heute noch in den Werbekampagnen sichtbar. Als eines der ersten Haute Couture-Häuser hatte das von Lanvin mit großem Organisations- und Geschäftstalent geführte Modehaus eine Abteilung für Parfüms, für Herren- und für sportliche Damen sowie für Kinderkleidung. Mit dem Duft “Arpège” lancierte sie 1927 einen Klassiker der Damendüfte, der Zeit und Mode überdauert hat. 1989 wurde ihr Modehaus zwischenzeitlich von Giorgio Armani übernommen. Der gute Ruf des Hauses reicht heute bis nach Asien. Auf die 14jährige, erfolgreiche Ära mit Designgenie Alber Elbaz, folgt nun, nach dessen Weggang, ein neuer Beginn mit der Französin Bouchra Jarrar. Gebürtig aus Cannes und Absolventin der renommierten Ecole Duperré, gilt sie seit Jahren in Frankreich als Ausnahmetalent. Bereits mit ihrem eigenen Couture-Haus sorgte sie in der verstaubten Haute Couture-Branche wieder für einen frischen Wind. Ihre ersten Entwürfe für Lanvin werden die für Frühjahr/Sommer 2017 sein.

  • 04
  • 05
  • 09
  • 14
  • 15
  • 17
  • 24