ALAÏA

Der Tunesier Azzedine Alaïa gilt als der letzte große Couturier. Nach kreativer Arbeit für Guy Laroche und Thierry Mugler eröffnete er sein eigenes Atelier und wurde in den achtziger Jahren mit seinen Kollektionen zum „King of Cling“ (übersetzt: König der Klebefolie). Seine enganliegenden Kleider wurden zum großen Erfolg und umschlossen die Körper der weltweit verführerischsten und erfolgreichsten Frauen, von Tina Turner über Michelle Obama bis hin zu Madonna. Der Name Alaïa steht für Glamour, Sinnlichkeit, Stil, Passform, Selbstvertrauen, Bequemlichkeit und natürlich Sex-Appeal. Der Designer lebt und arbeitet unter einem Dach – im Pariser Stadtteil Marais

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • LOOK BOOK_HIVER 2013.indd
  • unspecified Kopie
  • unspecified-1 Kopie
  • unspecified-1
  • unspecified-2
  • unspecified-3
  • unspecified-4
  • unspecified-5
  • unspecified-6
  • unspecified-7
  • unspecified-8
  • unspecified-9
  • unspecified-10
  • unspecified-11
  • unspecified-12
  • unspecified-13
  • unspecified-14
  • unspecified-15
  • unspecified-16
  • unspecified-17
  • unspecified-18
  • unspecified-19
  • unspecified-20
  • unspecified-21
  • unspecified-22
  • unspecified-23
  • unspecified-24
  • unspecified-25
  • unspecified-26
  • unspecified-27
  • unspecified-28
  • unspecified-29
  • unspecified
  • unspecified-2
  • unspecified-4
  • unspecified-5
  • unspecified-6
  • unspecified-7
  • unspecified-8
  • unspecified-9
  • unspecified-11
  • unspecified-17
  • unspecified-18
  • unspecified-19
  • unspecified-21
  • unspecified-23
  • Bildschirmfoto 2017-03-31 um 14.25.33