AGB – MARION HEINRICH
0

General Terms and Conditions of Sale of Modehaus Marion Heinrich GmbH

 

These general terms and conditions of sale of the fashion house Marion Heinrich GmbH apply to the purchase of goods in Marion Heinrich boutiques. They are subject to German law.

 

  1. Personal Application

All sales take place in the retail trade and are exclusively intended for personal use. The fashion house Marion Heinrich GmbH therefore reserves the right to limit the number of items purchased per customer. Under no circumstances may the items sold be resold first-hand as new products, irrespective of the distribution channel.

 

       2. Return, refund and exchange policy

The fashion house Marion Heinrich GmbH issues an invoice for all sales. Duplicate invoices will not be issued.

Goods, with the exception of reduced goods and goods manufactured on the basis of special orders, can be exchanged in the respective Marion Heinrich Boutique, within a period of fourteen (14) days from the date of purchase upon presentation of the invoice, exclusively for goods in the amount of the same sale price, or returned against the issue of a store credit. A prerequisite for the exchange or return is that the goods have neither been used nor have any changes been made to the item, and that the goods are returned in perfect condition and in their original packaging. Every store credit issued by Modehaus Marion Heinrich GmbH must be redeemed within twelve (12) months in the boutique where the store credit was issued. Reduced articles are excluded from exchange and return. The customer’s claims for defects under the statutory provisions remain unaffected.

 

  1. Down payment

Special orders, advance orders or size adjustments will only be accepted if the customer makes a down payment. If the fashion house Marion Heinrich GmbH informs the customer about the availability of the item(s), the customer is obliged to collect the item(s) within a period of two months and to pay in full. If the customer does not comply, Modehaus Marion Heinrich GmbH reserves the right to withdraw from the contract in accordance with the statutory provisions. In the event of withdrawal, Modehaus Marion Heinrich GmbH is entitled to retain the down payment as reimbursement of expenses. In the event that the actual expenses of Modehaus Marion Heinrich GmbH in this case are lower than the down payment, Modehaus Marion Heinrich GmbH will refund the difference to the customer. If a delivery is not possible due to the fault of Modehaus Marion Heinrich GmbH, the deposit will be refunded to the customer in full.

 

     4.  Intellectual Property

All “Modehaus Marion Heinrich GmbH” brands which are affixed to or attached to the goods, the goods accessories and/or the packaging of the goods, as well as all industrial property rights, copyrights, rights of use or other rights which exist with regard to the goods, the goods accessories, the packaging of the goods or with regard to the design or presentation of the aforementioned products, are and remain the property of Modehaus Marion Heinrich GmbH. In particular, the customer may not copy, reproduce the goods protected by the aforementioned rights, the accessories and/or the packaging of the goods in whole or in part, or offer copied or reproduced goods, accessories or packaging, if intended for commercial use or if it is not exclusively for private purposes. The customer is not entitled to use the trademarks or designs of Modehaus Marion Heinrich GmbH in business transactions. Modehaus Marion Heinrich GmbH expressly reserves the right to take legal action – whether under criminal or civil law.

 


 

Allgemeine Verkaufsbedingungen Modehaus Marion Heinrich GmbH

 

Diese allgemeinen Verkaufsbedingungenen des Modehaus Marion Heinrich GmbH gelten für den Kauf von Waren in Marion Heinrich Boutiquen. Sie unterliegen deutschem Recht.

  1. Persönliche Anwendung

 

Alle Verkäufe finden im Einzelhandel statt und sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Modehaus Marion Heinrich GmbH behält sich daher das Recht vor, die Anzahl der Artikelkäufe pro Kunde zu limitieren. Die verkauften Artikel dürfen unter keinen Umständen als neue Produkte aus erster Hand – gleich auf welchem Vertriebsweg- weiterveräußert werden

 

  1. Rückgabe-, Erstattungs- und Umtauschbestimmungen

 

Die Modehaus Marion Heinrich GmbH  stellt über alle Verkäufe eine Rechnung  aus. Rechnungsduplikate werden nicht ausgestellt.

Waren,  mit der Ausnahme von reduzierten Waren und Waren, die aufgrund von Sonderbestellungen gefertigt wurden, können in der jeweiligen Marion Heinrich Boutique, innerhalb eines Zeitraumes von vierzehn (14) Tagen ab dem Kaufdatum unter Vorlage der Rechnung ausschließlich gegen Waren in Höhe desselben Verkaufspreises umgetauscht oder gegen Ausstellung einer Warengutschrift zurückgegeben werden. Voraussetzung für den Umtausch oder die Rückgabe ist, dass die Ware weder benutzt wurde noch eine Änderung am Artikel vorgenommen wurde, sowie dass die Ware in perfekter Beschaffenheit und in Originalverpackung zurückgegeben wird. Jede Warengutschrift, die durch die Modehaus Marion Heinrich GmbH ausgestellt wurde, muss innerhalb von zwölf (12) Monaten in der Boutique ihrer Ausstellung eingelöst werden.

Reduzierte Artikel sind vom Umtausch und der Rücknahme ausgeschlossen.

Die Ansprüche des Kunden wegen Mängelgewährleistung nach den gesetzlichen Vorschriften bleiben unberührt.

 

  1. Anzahlung

 

Sonderbestellungen, Vorbestellungen oder Größenanpassungen werden nur akzeptiert, wenn der Kunde eine Anzahlung leistet. Informiert die Modehaus  Marion Heinrich GmbH den Kunden über die Verfügbarkeit des Artikels/ der Artikel, ist der Kunde verpflichtet den/ die Artikel binnen eines Zeitraumes von zwei Monaten abzuholen und vollständig zu bezahlen. Kommt der Kunde dem nicht nach, behält sich die Modehaus Marion Heinrich GmbH vor, gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von dem Vertrag zurückzutreten. Im Fall des Rücktritts ist die Modehaus Marion Heinrich GmbH berechtigt, die Anzahlung als Aufwendungsersatz zu behalten. Soweit die tatsächlichen Aufwendungen  von der Modehaus Marion Heinrich GmbH in diesem Fall niedriger sein sollten als die Anzahlung, zahlt die Modehaus Marion Heinrich GmbH den Differenzbetrag an den Kunden zurück. Falls eine Lieferung aufgrund Verschuldens  von der Modehaus Marion Heinrich GmbH nicht möglich ist, wird die Anzahlung dem Kunden in voller Höhe zurückerstattet.

 

  1. Geistiges Eigentum

 

Sämtliche“ Modehaus Marion Heinrich  GmbH“ Marken, die auf den Waren, den Warenzubehör und/ oder der Verpackung der Waren angebracht oder mit dieser verbunden sind, sowie sämtliche  gewerblichen Schutzrechte, Urheberrechte, Nutzungsrechte oder andere Rechte, die hinsichtlich der Waren, des Warenzubehörs, der Verpackungen der Waren oder hinsichtlich der Gestaltung oder Aufmachung der vorgenannten Produkte bestehen, sind und bleiben im Eigentum von der Modehaus Marion Heinrich GmbH. Insbesondere darf der Kunde die durch die vorgenannten Rechte geschützten Waren, das Warenzubehör und/ oder die Verpackung der Waren nicht im Ganzen oder teilweise kopieren, reproduzieren oder kopierte oder reproduzierte Waren, Warenzubehör oder Verpackungen anbieten, sofern dies im geschäftlichen Verkehr geschieht bzw. sofern es nicht ausschließlich privaten Zwecken dient. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Marken oder Designs von der Modehaus Marion Heinrich GmbH im geschäftlichen Verkehr zu benutzen. Die Modehaus Marion Heinrich GmbH behält sich rechtliche Schritte – seien sie straf- oder zivilrechtlicher Natur – ausdrücklich vor.

Alternative Dispute Resolution in accordance with Art. 14 (1) ODR-VO and § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

STAY IN TOUCH!

SIGN UP FOR OUR NEWSLETTER

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken